Zimtige Schnecken

Zimt zählt definitiv zu meinen Standardgewürzen. Ich verfeinere damit meine geliebten morning bowls, warmes Porridge oder Bananenbrot. Aber auch bei vielen herzhaften Gerichten darf Zimt bei mir nicht fehlen: indische Currys, orientalische Couscous-Salate oder simpler Tomaten-Salat.. Zimt schenkt eine warme, würzige Note.
Auch von einem ernährungswissenschaftlichen Standpunkt betrachtet, wertet die Zugabe von Zimt deine Speisen auf, macht sie bekömmlicher und beugt Verdauungsproblemen vor.
Letztes Wochenende ist dieses Rezept entstanden. Ein Gaumenschmaus für die kalte Zeit und eine Bereicherung für die Weihnachtstage. Let’s go!

 

vegane Zimtschnecken

ergibt etwa 24 Zimtschnecken

für den Teig

500g Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Honig
1 Prise Salz

für die Füllung

3 EL Honig
1 EL Zimt
2 EL Mandelmehl
2 EL Kokosfett

  

Und so einfach geht’s:

Heize den Ofen auf 180 Grad vor und bereite dann den Hefeteig zu. Dazu verrührst du die Hefe mit dem Honig und 250 ml handwarmem Wasser in einem Becher. Vermische Mehl, Salz und die flüssige Hefemischung in einer großen Schüssel. Knete den Teig gut durch, sodass eine elastische und saftige Konsistenz entsteht. Je nachdem welches Mehl du benutzt, musst du eventuell ein bisschen mehr Wasser hinzugeben. Stelle die Schüssel bedeckt an einen warmen Ort und lasse den Teig für etwa 20 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit bereitest du die Füllung der Schnecken vor. Vermische dazu alle Zutaten der Füllung, um eine homogene Paste zu erhalten.
Knete den Hefeteig nochmals kräftig durch und rolle den Teig dann rechteckig und recht dünn auf einem mit Mehl bestäubtem Backpapier aus. Gib anschließend die Zimtmasse auf den Teig und bestreiche die Fläche gleichmäßig. Rolle dann den Teig zusammen und schneide etwa 2-3 cm große Scheiben ab. Lege die Schnecken mit etwas Abstand auf ein Blech und beträufel sie mit etwas Honig, bevor du sie für 15 Minuten golden bäckst.
Zaubert einen wunderbaren Duft in der ganzen Wohnung und schmeckt als Dessert, Frühstück oder Snack für zwischendurch!

 

                                                                                                                                        Johanna

 

 

 

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT