Jamu – das indonesische Gesundheitstonic

Auf meinen Reisen ins nahe und ferne Ausland interessiert mich neben traumhaften Stränden, viel Zeit an der frischen Luft und neuen Yogaspots auch immer die Geschichte des Landes, die Kultur, die authentische Lebensweise der Einheimischen und die traditionelle Zubereitung der typischen Speisen. Auch von meiner letzten Reise nach Bali vor ein paar Monaten habe ich einen besonderen Schatz mitgebracht: Jamu, das uralte Heilgetränk der Indonesier.
Das indonesische Wort Jamu bedeutet übersetzt so viel wie „Kräuter, Blumen und Wurzeln“ und beschreibt ein Getränk, das seit mehreren Jahrhunderten als wirksames Hausmittel gegen allerlei Beschwerden eingesetzt wird. Über die Jahre haben sich viele verschiedene Varianten von Jamu entwickelt. Was sie verbindet: Die Basiszutat Kurkuma. Kurkuma weist einige gesundheitsfördernde Eigenschaften auf. Es wirkt entzündungshemmend, beugt Erkältungen vor, stärkt die Funktion der Leber und bekämpft bakterielle Infekte. Kombiniert mit Ingwer wird daraus ein hochkonzentriertes Gesundheitstonic, das dein Immunsystem stärkt und dich unterstützt, stark und aufrecht durch den windigen Herbst zu gehen.

Seit ich von der Reise zurückgekehrt bin, habe ich Jamu in meine morgendliche Routine integriert. Einmal in der Woche bereite ich eine große Menge des Getränks vor und bewahre es in einer Glasflasche im Kühlschrank auf. Morgens kommt dann immer ein großer Schluck Jamu in meine warme Zitrone zum idealen, basischen Start in den Tag. Und das schöne daran: Jamu ist nicht nur gesund, es schmeckt auch hervorragend!

Jamu

Du brauchst (für ca. 1 Liter Jamu):

Kurkumawurzel, 4 cm lang
Ingwerknolle, 4 cm lang
1 TL Zimtpulver
1,2 L Wasser

Und so geht´s:

1. Die Schale von Ingwer und Kurkuma entfernen. Dafür kannst du einfach ein Messer nehmen und die dünne Haut abschaben.
2. Kurkuma und Ingwer reiben und in einen großen Topf geben. Achtung: Kurkuma färbt wunderbar – auch deine Hände. Entweder du magst das, oder du trägst in diesem Arbeitsschritt Handschuhe 😉 .
3. Gib den Zimt und das Wasser hinzu und koche das Ganze einmal auf.
4. Lasse die Mischung bei geringer Hitze für 15 Minuten leicht köcheln.
5. Anschließend alles einmal durch ein Sieb geben und in eine Glasflasche abfüllen.

Für eine frische Portion am Morgen den Saft von einer halben Zitrone in ein Glas geben, einen guten Schluck Jamu hinzufügen und mit kochendem Wasser auffüllen. So hat das Getränk auch direkt eine gute Trinktemperatur und die Vitamine aus der Zitrone werden nicht zu stark erhitzt. Wenn du magst, kannst du das Getränk mit etwas Honig süßen.

Verfeinere deine warme Zitrone mit Jamu, gönn dir zwischendurch einfach mal einen Jamu-Shot oder lass dein Picknick etwas bunter werden. 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Hab´ einen schönen Herbst!

                                                                                                                                                       Johanna 

RELATED POSTS

4 Comments

  1. Antworten

    Jutta

    3. Oktober 2018

    Wird ausprobiert! Danke! Jx

    • Antworten

      Johanna Langner

      4. Oktober 2018

      Juhu 🙂 🙂 Lasst es euch schmecken!

  2. Antworten

    Becca

    4. Oktober 2018

    Sehr coole Idee – Danke.
    Wunderbares Foto 🙂

  3. Antworten

    Sarah

    7. Oktober 2018

    Kein Morgen ohne Jamu 🙂

LEAVE A COMMENT